Sonntag, 29. Juni 2008

Wahrheiten über Fleisch

Wer mal ein recht kabarettistisches Statement gegen den Fleischkonsum konsumieren möchte, sollte sich mal nachfolgendes Video anschauen.




Mal ganz abgesehen davon, dass Hagen Rether einfach ein wirklich gutes Programm macht und auch so zu empfehlen ist.

Kommentare:

Sven hat gesagt…

Und jetzt denk wir mal ganz unzynisch darüber nach, welche Umweltzerstörung der liebe Hr. Rether für seinen fetten Goldring in Kauf genommen hat. Gold wird ja bekanntlich meist unter massiven Einsatz von Quecksilber oder Cyanidlaugen aus dem Schlamm gewaschen.

Aber was beschwere ich mich, hauptsache das Happy-Vegetarier-Weltbild ist in Ordnung.

Was machen da schon erodierte Landschaften, vergiftete Flüsse und zerstörte Biotope. Das ist ja weit weg und die heimische Sau, die ist uns Nationaldeutschen ja bekanntlich weit näher als die armen Säue in Südamerika, Afrika, Südostasien.

Arbo Moosberg hat gesagt…

Ha, da fühlt sich wohl jemand in seiner fleischlüsternen Befindlichkeit gestört. ;-)

Wenn der Sohn rumänischer Einwanderer – Rether – über seinen Ring und die Umweltschäden z.B. im Amazonas-Gebiet philosohiert hätte, wäre ihm sicher das deutsch pseudo-intellektuelle Counterargument in die Knie geschossen worden: Nee, den Blick nur fürs Ausland? Was ist denn das? Am deutschen Wesen soll die Welt genesen? Haben wir hier keine (Umwelt-) Probleme? ... Jaja, so ist es halt ... nen hartes Schicksal. ;)

Btw.: http://www.youtube.com/watch?v=6aj6A6LoZow