Donnerstag, 18. Mai 2017

Chris Cornell (1964-2017)

Aus aktuellem Anlass (SPON, Welt, ZEIT).









Kommentare:

Polly Jean hat gesagt…

Hallo,
es ist so traurig. Einer meiner Lieblingssänger.
Wenn ich jetzt Alice in Chains oder Stone Temple Pilot höre, weiß ich, da kommt nchts mehr nach...
Und wenn ich noch an David Foster Wallace oder Mark Fisher denke, könnte ich nur noch heulen.
Nun gut, werde mir jetzt "Right in Turn" anhören und überlegen, wo ich noch etwas Optimismus finden kann.

Liebe Grüße PJ

Arbo Moosberg hat gesagt…

Hey PJ, vielleicht Pearl Jam. Ich habe die vor ein paar Jahren mal in Frankreich auf einem Open Air gesehen, eher so aus der Intention heraus, dass sie irgendwie zu meiner Jugend gehören und ich sie bislang noch nie live gesehen hatte. Was soll ich sagen, ich war einfach hin und weg. Erstklassig. Eine der wenigen Bands, die in Würde altern.

Alive - Pearl Jam at Rock and Roll Hall of Fame(2017)

LG Arbo

Polly Jean hat gesagt…

Hallo Arbo,
ja, Pearl Jam sind auch Klasse, sie haben es aber noch nicht in meine Hausbibliothek geschafft. Anders sieht es mit Polly Jean Harvey aus, da habe ich alle Scheiben. Neben Beth Gibbons, eine der Besten, wie ich finde. Bin mal auf Arte bei einer Gangsterserie hängen geblieben: "Peaky Blinders" Staffel 2. Sehr interessant und mit der Musik von PJ Harvey und Nick Cave unterlegt. Etwas ungewöhnlich, die Serie spielt kurz nach dem Ende des 1.Welkriegs. Die Musik ist eher aus den Jahren 1995-2005.
Unten ein Link von dem Album "Let England Shake". Habe mit dem Album erst sehr gefremdelt, aber jetzt eines meiner Liebsten.

https://www.youtube.com/watch?v=lDjIGB7GJoQ

Liebe Grüße PJ